Neue Regale


zurück zu Aktuelles

Wie der Schreiner kanns keiner – Regale für das Klassenzimmer im AVdual für die „Offene Lernzeit“

„Neue Regale für die Schule, in Coronazeiten dauert das viel zu lange und kostet viel zu viel“ – Das dachten sich auch die Werkstattlehrer der WBS und machten aus der Not eine Tugend. In den ersten Wochen Avdual wurde unter Regie unseres Schreinermeisters Herr Irmler das Projekt „Neue Regale für unser Klassenzimmer“ durchgeführt. Zusammen mit den Schülern wurde das Material in der Werkstatt gesichtet, es wurde gemessen, geplant, gesägt, gebohrt, geschliffen und geschraubt. Die Lackierung übernahm unser Lackier- und Malermeister Herr Stützle zusammen mit den Schülern, so dass das Regal diese Woche eingebaut werden konnte, sehr zur Freude der Schüler und der Kollegen im AVdual. Zeit und Geld gespart, das freut auch den Schulleiter Herr Schmidt-Beyrich, der das Projekt überzeugt und wohlwollend begleitete.

Hintergrund für die Notwendigkeit von Regalen im Klassenzimmer ist das für das AVdual entwickelte Konzept der „Offenen Lernzeit“. Die Schüler haben fest im Stundenplan verankerte Stunden, in denen sie in einem bestimmten Rhythmus (Wochenplan) selbständig Aufgaben bearbeiten. Zwei Lehrer stehen ihnen während dieser Stunden zur Seite und beraten sie, helfen ihnen bei Problemen und beantworten Fragen. Auch eine intensive unterrichtsübergreifende Einzelbetreuung („Lernberatung“) findet in diesen Stunden jeweils durch einen vorher festgelegten Lehrer für jeden einzelnen Schüler statt. [OT]