Willkommen!

Informationen zu Corona finden Sie hier

Informationen zum Schuljahr 2022/2023

 

Beschulung der geflüchteten Jugendlichen aus der Ukraine

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Betreuungs- und Kontaktpersonen, liebe Jugendliche, wir freuen uns, dass die beruflichen Schulen im Landkreis Sigmaringen mit Unterstützung des Regierungspräsidiums Tübingen ab dem kommenden Schuljahr 2023 allen aus der Ukraine geflüchteten, berufsschulpflichtigen Jugendlichen die Möglichkeit geben können, die individuelle Bildungslaufbahn fortzusetzen. Es ist beabsichtigt, sowohl in Bad Saulgau als auch in Sigmaringen Klassen im Bildungsgang
„Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VABO)" einzurichten.
mehr...

Erster Schultag im Schuljahr 2022/2023

Erster Schultag der Vollzeitklassen im Schuljahr 22/23 ist der 12. September 2022 (Montag) ab 07:35 Uhr.
Erster Schultag der Teilzeitklassen findet in der ersten Schulwoche vom 12.09 bis 16.09.2022 statt.
Zur Übersicht "Erster Schultag aller Klassen" (pdf-Datei)
Erster Schultag

Wochentage der Teilzeitklassen und der 1-jährigen Berufsfachschulen im Schuljahr 2022/2023

Hier zur Übersicht (pdf-Datei) der genauen Wochentage

Wochentage der Teilzeitklassen

Weitere Informationen, Ereignisse und Projekte

finden Sie unter Aktuelles




Informationen zu Corona

 

Aktuelle Corona-Information (gültig ab 25.04.2022)

Lieber Schülerinnen und Schüler,
Liebe Eltern,
Sehr geehrte Ausbildungsbetriebe,

ab dem 04. April gelten folgende Regelungen für die Umsetzung des Schulbetriebes:

• Maskenpflicht entfällt
Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gibt es keine Maskenpflicht mehr. Die Maske ist neben dem Impfen der wirksamste Schutz. Deswegen ist es selbstverständlich möglich, die Maske freiwillig zu nutzen, gerade im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen.

• Testpflicht entfällt
Der Zutritt zum Schulgelände und die Teilnahme am Unterricht sowie an schulischen Veranstaltungen ist somit wieder ohne Testnachweis möglich. Abweichungen von dieser Regelung gibt es nur für die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ)

• Hygienevorgaben, Lüften und Abstand
Es wird empfohlen, die bisherigen Hygieneregeln und die Vorgaben zum regelmäßigen Lüften weiterhin konsequent zu beachten. Soweit die örtlichen Verhältnisse es zulassen, ist nach Möglichkeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

• Quarantänepflicht entfällt - Umgang mit Corona-Infektionen in der Klasse oder Lerngruppe
Grundsätzlich besteht für Schülerinnen und Schüler bei Auftreten eines positiven Falls in der Klasse, keine Quarantänepflicht als Kontaktpersonen.

• Unterrichtsbefreiung von gefährdeten Schülerinnen und Schülern
Unverändert bleibt für Schülerinnen und Schüler aller Schularten die Möglichkeit zur Befreiung vom Präsenzunterricht durch einen schriftlichen Antrag bei der Schulleitung und unter Vorlage eines ärztlichen Attests durch das glaubhaft gemacht wird, dass die Person selbst oder mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus mit einem besonders schweren Verlauf von COVID-19 rechnen müssen. Die Versorgung mit Unterrichtsmaterial und die Erstellung von Klassenarbeiten obliegt der Schule gemäß den technischen Möglichkeiten – eine zusätzliche Versorgung mit Hybridunterricht (gleichzeitiger Präsenz- und Fernunterricht von einzelnen Personen) ist nicht vorgesehen.

• Abschlussprüfungen und der Prüfungsvorbereitung

Prüfungsräume: Vorbehaltlich der Entwicklungen in den nächsten Wochen, können die diesjährigen Abschlussprüfungen nach Ostern ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass auch die räumliche Trennung von immunisierten bzw. getesteten und ungetesteten Schülerinnen und Schülern nicht mehr erforderlich ist. Alle weiteren Informationen, welche im Schreiben vom 28.03.2022 an die Prüfungsverantwortlichen übermittelt wurden, sind weiterhin gültig.

Mit freundlichen Grüßen

H. Schmidt-Beyrich
(Schulleiter)